Informationen Blutegel

 

Wie viele Egel werden angesetzt?
 
Zur Behandlung werden mehrere Blutegel angesetzt. Die Berechnung erfolgt je nach Gewicht, Tierart und Behandlungsstelle.
 
Die Substanzen im Speichel der Tiere sowie die Entnahme von Blut sollen die Schmerzen lindern. Eine Behandlung kostet in der Regel pro Sitzung 45 Euro hinzukommen die Kosten für die Blutegel.
 
Kann der Blutegel Krankheiten übertragen?
 
Prinzipiell besteht keinerlei Infektionsgefahr, wenn die Apotheken Blutegel aus speziellen Zuchtbetrieben beziehen und bestimmte Grundregeln im Umgang mit den Tieren beachten. Blutegel ernähren sich von Blut. Das aufgenommene Blut wird im Darmtrakt monatelang gespeichert und verdaut. Die Blutegel, die ich verwende, stammen aus einer Zuchtfabrik. Die Tiere befinden sich 32 Wochen in Quarantäne.
 
Wie werden Blutegel angesetzt?
Die Blutegel werden mit Hilfe eines Holzspatels an der Beschwerdestelle aufgesetzt. Ihr Biss ist vergleichbar mit einem Mückenstich, und somit nicht schmerzhaft. Im Verlauf der Behandlung kann es zu einem leichten Jucken kommen.
Ist eine Blutegeltherapie schmerzhaft?
 
Auch der eigentliche Blutverlust ist für den Betreffenden kaum spürbar.
 
"Wir wissen aber, dass im Speichel der Blutegel 20 bis 30 entzündungshemmende und schmerzlindernde Substanzen enthalten sind." Beißt ein Egel zu, sondert er dabei das heilende Sekret in die Wunde und die tiefer liegenden Gewebe ab. Der Biss ist nicht schmerzhafter als ein Insektenstich.
 
Nach dem Biss blutet die Stelle oftmals 6-12 Stunden nach. Die Menge Blut, die verloren geht, beläuft sich auf 5-12 ml je nach Größe des angesetzten Egels. Die Wunde ist sauber zu halten, evtl. locker abzudecken wegen den Fliegen, wenn die Tiere auf der Weide stehen sollten. Besser ist es, die Wunde offen zu lassen. Nach 24 Stunden hat sich eine Verschorfung gebildet und die Wunde ist verschlossen
 
Behandlung Wiederholung
Normalerweise reicht eine Behandlung aus. Die Wirkung hält über einen längeren Zeitraum an.
Bei manchen Krankheitsbildern oder auch, wenn es die Konstitution des Patienten erfordert, muss die Behandlung in individuellen Abständen von 1-4 Wochen wiederholt werden, um ein Maximum an Wirkung zu erzielen. Im jedem Fall lohnt sich der Vergleich zwischen der wenig belastenden Blutegelbehandlung von ca 45 Minuten im Verhältnis zu einer regelmäßigen Zuführung von Medikamenten mit oft schwer abzuschätzenden und vielleicht vielfältigen Nebenwirkungen.
 
Speichel
Blutegel besitzen eine Art " Zauberspucke " In erster Linie handelt es sich dabei um gerinnungshemmende Hiudin, die entzündungshemmenden Bdelline und Egline, die antibiotische und gewebelockende Hyaluronidas, das Calin ( bewirkt die 12- stündige Nachblutung) Apyrase, Kollagenase, Destabilase, Piyavit und andere Wirkstoffe. Weitere Untersuchungen haben ergeben, dass es neben diesen relativ gut erforschten Wirkstoffen noch mindestens 20 andere unbekannte Substanzen im Speichel des Blutegels gibt. Es ist jedoch nicht ganz klar, ob es sich dabei um ganz neue oder lediglich Variationen der bekannten Komponenten handelt.
 
Eine weitere wichtige Wirkung des Blutegels ist die Beschleunigung des Lymphstroms. Neben Blut tritt auch Lymphflüssigkeit aus der Ansatzstelle und schafft somit Raum zum nachfließen neuer, frischer Lymphe. Ablagerungen, die den Lymphfluss im Gewebe behindern, werden ausgeschieden, sodass gestaute Lymphe und gestautes Blutabfließen können.
 
Der Blutegel - Wirkstoff hat eine krampflösende und hochgradig antiphlogistische Wirkung. Die entspannende Wirkung ist meist sofort spürbar. Schmerzen lassen praktisch schon während der Behandlung nach. Der Abfluss und Durchfluss des Blutes und der Lymphe werden angeregt und die Wundheilung verbessert. Schwellungen und Ödeme oder Gallen in den Beinen werden rasch abgebaut - positiver Nebeneffekt: Sehnen verkleben nicht bei einer Tendinitis (Sehnenentzündung) oder Tendovaginitis (Sehnenscheidenentzündung)
Ziel der Behandlung
Ein Blutegeleinsatz ist überall dann sinnvoll, wenn folgende Wirkungen gewünscht sind:
Gerinnungshemmung, Blutreinigung, Entgiftung, Entzündungshemmung, Umstimmung , extreme Schmerzlinderung, lösen von Stau und Krampf, Musekrelaxation.
Anwendungen:
Hund mit Schulter - Arm Syndrom 4-6 Egel - Wirkung sofortige Relaxation und Schmerzfreiheit, bessere Bewegungsabläufe, Aufhebung der Schonhaltung
Pferd mit Hufrehe: 4-6 Egel pro Bein. Akute Rehe: 1-2 Anwendungen.
Wirkung: sofortige Entstauung der Kapillaren(Lymphgefäße) , Auftreten wieder möglich, enorme Schmerzreduktion
Galle&Piephacke: 5 Egel und mehr - direkt auf die Umgebung.
Rezidivierende Kreuz-Darmbein Blockade: 2-4 je Seite Egel Wirkung: Entspannung des ISG-Bereiches: Dieser Punkt hat auch direkten Einfluss auf das Kiefergelenk(evtl. Ursache für Unrittigkeit)
Hund mit Hüftgelenkdysplasie: 3-4 Egel Wirkung: oft sofortige Lahmfreiheit hält im Durchschnitt 3-4 Monate vor, ohne weitere Schmerzmittelgabe. Teilweise muss mit Körperakupunktur die Schonhaltung der Vorderhand mit behandelt werden.
Hufrollenentzündung 4-6 Egel,
Myositis(Erkrankung der Skelettmuskulatur) 2-8 Egel
Muskelentzündungen 2-5 Egel
Mauke: 3-6 Egel in die Fesselbeuge
 
Arthrose: 2-8 je Gelenk( Gelenknah) Häufigkeit und Folge nach Befinden
Spondylose / HD / ED 2-8 Egel gute Schmerzlinderung, Röntgenbefund oft konstant bleibend
Lumbago oder Lumbalgie beschreibt einen plötzlich auftretenden einschießenden Schmerz im Bereich des unteren Rückens - 1-2 je Punkt - bis zu 8 sitzungen
Kreuzbandverletzung 2-3 Egel
Ekzem: 1-2 Egel - Achtung! Bei Pilz-oder Parasitenbefall hilft die Therapie nicht, erst abklären ob Parasitenbefall die Ursache ist
Sommerekzem ( vorbeugende Behandlung) D.h. eine Behandlung sollte im Winter/Frühjahr begonnen werden. Zudem ist ein Stoffwechselcheck sinnvoll (Blutbild, Haaranalyse Futter Management - Start im Winter 4x 1 wöchentlich - je nach betroffene Stelle (Schweif 3-4 Egel , Mähne 8-10 Egel)
Frische Wunde, Abszesse uvm.

 

 

 

Flyer Grosstiere D 20192 V 4
PDF – 2,5 MB 216 Downloads
Flyer Kleintiere D 20194 V 4
PDF – 2,6 MB 192 Downloads
Do Infoprospekt D
PDF – 5,3 MB 228 Downloads
Flyer Grosstiere D 20192 V 4
PDF – 2,5 MB 195 Downloads